Montag, 1. September 2014

Makro Montag


Vor ein paar Tagen wollte dieser "gruselig" schöne Käfer doch tatsächlich zu unserer Wohnung`s Türe rein.


Da ich ihn aber nicht drin haben wollte habe ich ihn mit dem Besen sanft zur Seite gewischt. Irgend wie musste ihn das ein wenig irritiert haben. Den ich konnte ihn in aller ruhe Fotografieren.


Eigentlich dachte ich immer das dieser Käfer eine art Grille sein müsste, aber mein Freund Google konnte nicht heraus finden was das für ein Käfer sein könnte. Eine Grille ist es auf alle fälle nicht. Kenn ihr euch da aus? Irgend wie währ da so ein altes Biologie Buch nicht schlecht. So eins mit allen möglichen Käfer-arten drin...

Wünsch euch allen einen guten Start in die Woche und den neuen Monat.



Mehr Makro Fotos findet ihr bei:










Kommentare:

Gemma Wiseman hat gesagt…

Intriguing little character. You have captured some intriguing perspectives of his shape.

mipamias hat gesagt…

Ich find´ das Tierchen hübsch; egal was es ist und wie es heißt.
Tolle Fotos!
LG Astrid

molly hat gesagt…

Fabulous shots, he looks inquisitive

Mollyxxx

Ute hat gesagt…

Na der reckt aber keck den Popo in die Höhe! Aber auch ich habe wirklich keine Ahnung, was für ein Käfer das ist;-)
Liebe Grüße
Ute

anna hat gesagt…

Ich kenn mich leider auch gar nicht mit Käfern aus. Aber egal, Hauptsache sie sehen cool aus ;)

LG anna

chai-and-chardonnay.blogspot.com hat gesagt…

Die Fühler und Beinchen sind faszinierend...und schwarz kommt immer gut! Keine Ahnung was das für ein Exemplar ist.

chai-and-chardonnay.blogspot.com hat gesagt…

Die Fühler und Beinchen sind faszinierend...und schwarz kommt immer gut! Keine Ahnung was das für ein Exemplar ist.

Felicia hat gesagt…

great images of unknown beetle.

Rivien hat gesagt…

Na der sieht ja cool aus!
Schöne Fotos!
Komm gut durch die Woche!
LG Britta

Gunilla Bäck hat gesagt…

Great photos of this interesting insect.

Pat hat gesagt…

It appears to be a devil's coach horse beetle, which lifts its rear as a threat when it senses danger.

Steffi hat gesagt…

Wenn der Käfer für die Makroaufnahmen ins Haus marschiert und sich so geduldig ablichten lässt, ist das eine feine Sache.
Liebste Grüße von Steffi

maryaustria hat gesagt…

Ich hab zwar keine Ahnung, was das für ein Käfer ist, aber die Fotos sind toll! Gut, dass er ein bißchen ruhig gehalten hat!
LG Mary

Sarah Hideaway hat gesagt…

Vielleicht ein kleiner Skorpion, wegen des drohend erhobenen Hinterteils? Nein das war ein Scherz, aber irgendetwas wollte er Dir damit mitteilen...Eine witzige Serie!
Liebe Grüße Sarah

Ein wenig hiervon & davon hat gesagt…

Tolle Serie, liebe Karima!
Die Bilder sind sehr gelungen.

Lieben Dank auch für deinen Besuch & deine Worte!

Liebe Grüße, Frauke

P. S.: Ein paar Tage später habe ich den Schmetterling doch noch gestochen scharf ablichten können, jippieh!

zaubermus hat gesagt…

Von diesen Käfern habe ich als Kind sehr viele gesehen, in letzter Zeit aber läuft mir kaum mehr einer über den Weg.
Das ist ein sogenannter schwarzer Moderkäfer, Ocypus olens, musste den Namen aber auch erst googeln.
Sie sehen gefährlicher aus, als sie für uns Menschen sind. Unter den Insekten aber ist er glaubs ein gefährlicher Räuber.
liebe Grüsse Sibylle

Katrin hat gesagt…

Sagenhaftes Foto!

Gusta Bogdan hat gesagt…

Ein tolles fotomodell hast du vor die Linse bekommen.
Liebe Grüße Gusta

Janice Adcock hat gesagt…

Super shots!

Andy S. hat gesagt…

Klasse Aufnahmen!

Liebe Grüße Andy

Papers & Stamps hat gesagt…

Ohne viel Worte... einfach faszinierend schön... :-)
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Mandy

Astrid Ka hat gesagt…

Ich hab mich gefreut, dass du zu mir gefunden hast - und auch noch kommentiert hast, obwohl ich mich unter meinem Post als Angsthase in Bezug auf Hunde geoutet habe :-)
Ja, ich habs mit den kleinen Tieren. Dein Käfer ist aber anhand der Fotos sehr schlecht zu identifizieren. Den Fühlern nach könnte er zu den Bockkäfern gehören. Hat er vorne Zangen? Es sieht so aus. Am ähnlichsten kommt er dem Waldbock, aber essen Flügeldecken sind gerillt. Gibt es bei euch Kiefern in der Nähe? Das und der Erscheinungszeitraum würde auch für den Waldbock sprechen.
LG
Astrid